FARMDOK GmbH

Der digitale Assistent für Landwirte

section divider
feedback icon

Problem / Herausforderung

Effizienzsteigerung in der Landwirtschaft

  • Bis 2050 sind 9,9 Mrd. Personen weltweit zu ernähren (2000: 6,1 Mrd.). Um die Ernährung sicherzustellen, müssen Lebensmittel effizienter produziert werden. Das erfordert smarte Entscheidungen und bedarf einer aussagekräftigen Datenbasis. Mit den heutigen Möglichkeiten wird die Dokumentation aber oft als eine Belastung für den Landwirt angesehen und leider vernachlässigt.

  • In einem Markt, in dem bis zu 90% der Landwirte noch immer nur handschriftlich aufzeichnen, kann die notwendige Effizienzsteigerung deswegen nur durch weitere Digitalisierung der Branche erreicht werden

section divider
feedback icon

Lösung

Farmdok automatisiert die Aufzeichnungen

Wir geben dem Landwirt und seinen Prozesspartnern (Berater, Zulieferer, Abnehmer) die digitalen Stellhebel für den wirtschaftlichen und ökologischen Erfolg auf mehreren Ebenen:

  • Automatische Aufzeichnung landwirtschaftlicher Arbeit mit kostengünstigen Consumer Goods wie Smartphone und Tablets (welche Arbeiten wurden durchgeführt, welcher Dünger/Pflanzenschutz/Maschinen eingesetzt…)

  • Analyse, BigData-Auswertung und Benchmarking landwirtschaftlicher Arbeit zur Optimierung von Betriebsmitteleinsatz und Ernteerträgen.

section divider
feedback icon

Geschäftsmodell


  • Freemium-Modell mit Mobile und Web-Apps für die Aufzeichnung und Auswertung von Daten

  • Zielgruppe: Landwirte, Lohnunternehmer, Agrarberater, Händler, Betriebsmittel- und Maschinenhersteller


 

  • Produkt:

  • FARMDOK Free (Datenaufzeichnung): kostenfrei

  • FARMDOK Pro, Premium (Lohn zur Planung Analyse und Auswertung): € 1-1,25 €/ha jährlich (netto)

  • Revenue: Die Einnahmen werden aus jährlichen Lizenzgebühren generiert

section divider
feedback icon

USP


  • Die USP ist die automatische und mobile Aufzeichnung landwirtschaftlicher Arbeit mit dem kostengünstigen Einsatz von Smartphones oder Tablets immer an der Hand des Landwirts. Dies erfolgt durch die unmittelbare Auswertung von Bewirtschaftungsmustern (z.B. GPS-Fahrmuster) mittels AI.

  • Landwirte profitieren durch Zeitersparnis und mehr Komfort bei der Aufzeichnung, vor allem aber durch die Datenbasis für ihre künftigen Entscheidungen.

section divider
feedback icon

Investment Deal

Wie viel Kapital wird benötigt
Kapitalbedarf:   € 200.000,- 

Aktuelle Bewertung (Premoney): € 2,4 Mio.

Hauptsächliche Mittelverwendung:

  • Internationalisierung & Erschließung neuer Märkte in Europa

  • Gezielte Online-Marketing-Kampagnen

  • Synergiereiche B2B-Vertriebspartnerschaften je nach Region

  • Laufende Optimierung und technische Weiterentwicklung des Produktes

section divider
feedback icon

Team

Andreas Prankl

CEO

Johann Prankl

CTO

Peter Prankl

Co-founder & Advisor

Franz Heinzlmaier

Co-founder & Advisor

section divider
feedback icon

Erfolge


  • 2017 als erstes Agrarsoftware-Unternehmen weltweit mit dem Agritechnica Innovation Award prämiert. Die Agritechnica ist die Weltleitmesse für Agrartechnologie. Dieser Preis war bisher nur den führenden Maschinenherstellern vorbehalten.

  • FARMDOK hat bereits die ersten Expansionsschritte nach Deutschland und in die Slowakei gesetzt. Weitere Expansionsziele in Europa sind geplant.

  • Seit Q3/2017 schon fast 20.000 App-Downloads in einem sehr zielgruppenspezifischen Markt erreicht

  • Die ersten 500 Premium Kunden erfolgreich ongeboardet

  • In der Spitze bis zu 50% MAU (Monthly active users)

  • Erste Kampagnen nach Markteintritt in Deutschland und der Slowakei weisen einen sehr geringen Cost-per-Download auf (Weniger als EUR 1)